Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

Bezirksfahrt nach Hamburg Mai 2015

 

…Und geh’n die Schalker auf die Reise wünscht ich mir nur dabei zu sein…

 

An einem wunderschönen sonnigen Freitag Mittag machten wir uns mit einem Doppeldeckerbus auf den Weg in die Hansestadt nach Hamburg.

Der Bus bestand aus ca. 75 Mitglieder aus insgesamt 6 Fanclubs ( Ettelner Knappen,Königsblaues  Extertal, Hövelhofer Knappen,Lippeknappen Mantinghausen,  Rietberg und Thüle.

 

„Der Bezirk 7 fährt durchs Land,
wir sind darauf sehr gespannt.
Nach Hamburg geht die Fahrt,
ohne Bier wäre das ziemlich hart.
In Hövelhof steigen ein die Kappen und die Etteler
In Mantinghausen war der Bus noch halb leer.
Der Michael und seine Leute brachten mit das Bier,
dafür danken wir dir!!!
Auf dem Weg machten wir auf das A2 Halt,
Dort enterten die Extertaler uns bald.“

 

Nachdem wir relativ gut den Pfingstferienverkehr überstanden, erreichten wir gegen 19 Uhr endlich unser Hotel im Norden Hamburgs.

Schnell kurz frisch machen und umziehen und ab ging es schon ins Hofbräuhaus zum Einstimmen auf das bevorstehende Bezirkswochenende mit leckerem Essen, gutem Trinken und 45 feierwütigen Schalker Jungs & Mädels. Dieses wurde dann auch lautstark von Tisch zu Tisch mit Schalkegesängen unter Beweis gestellt J  Wir würden sagen : Ganz „ Bayernländle in Schalker Händle“

Zu späterer Stund‘ lösten sich die Gruppen ein wenig auf, um selbst noch etwas das Nachtleben zu erkunden.

„Wir schliefen nicht in der Bahnhofsmission,
mit dem Leonardo Nord wurden wir belohnt.
Erstes Ziel war das Hofbräuhaus in Hamburg,
Der Fischmarkt ist eh nur Lug und Trug.“

Am nächsten Morgen traf man sich dann nach und nach zum gemeinsamen Frühstück – mehr oder weniger ausgeschlafen :-D

Für die einen stand etwas Sightseeing auf dem Plan (trotz anfangs sehr schlechtem Wetter und Dauerregen), für die anderen die Fanparty der Schalker Filiale in den Räumen des FC ST Pauli. Diese Party war mehr als gelungen und man konnte sich auf das Spiel gemeinsam einstimmen.

 

„Im Stadion wurde nicht gesiegt, 
ob das Wohl an Sportvorstand liegt?
Die ewige Uhr wurde nicht abgestellt,
dafür wurde die Mannschaft in die Kurve bestellt.
Die Millionäre ließen die Köpfe hängen.
die Fans stimmten an keine Fangesänge,
Es wurde gebuht und gepfiffen,
hoffentlich hat´s auch der Trainer begriffen.“

 

Über den Ausgang und der Art und Weise, wie die Mannschaft aufgetreten ist brauchen wir hier nichts zu schreiben, denn da fehlen einem einfach die (passenden) Worte…..

 

Trotzdem ließen wir uns die Stimmung nicht verderben und nachdem wir das Hotel erreichten, ging es dann abends auch nochmal gemeinsam auf die Piste- bis in die frühen Morgenstunden wurde (wie und wo auch immer) gefeiert, getrunken und Spaß gehabt.


„Die Reise war trotzdem dank Michael eine tolle Sache
Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei, Ehrensache.“

 

 

Am nächsten Tag fuhren wir dann nach dem Frühstück wieder in Richtung Heimat, sodass wir gegen 16.30 Uhr Hövelhof erreichen konnten.

Es war mal wieder eine mehr als gelungene Bezirksfahrt und die ohne die super Organisation von Michael Riedmüller niemals stattgefunden hätte. Vielen Dank also nochmal im Namen aller aus dem Bezirk J

 

Wir hoffen, euch ein paar nette Momente mit unserem Bericht verschafft zu haben J

 

Glückauf 

Volker ( Hövelhofer Knappen 04 )  &  Carolin ( Ettelner Knappen 2002 )